Artikel-Schlagworte: „Paul Newman“

Motorrad-”Olympiade” 1964 in Erfurt

© Marc Xavier - Fotolia.com

© Marc Xavier - Fotolia.com

Manch einen US-amerikanischen Schauspieler alter Tage kennt man noch aus Western oder nostalgisch anmutenden Abenteuerfilmen. Paul Newman, James Garner und Steve McQueen sind solche Darsteller. Alle drei haben gemeinsam, dass sie eine große Vorliebe für den Motorsport hatten. McQueen war sogar einmal Mitglied der US-amerikanischen Nationalmannschaft bei der Internationalen Sechstagesfahrt im so genanten Endurosport in Erfurt. Endurosport bezeichnet im internationalen Verständnis den Motorrad-Geländesport, bei dem es weniger auf Schnelligkeit, als vielmehr um Ausdauer von Fahrer und Maschine geht. Damals nahm zum ersten Mal eine US-amerikanische Truppe an der Veranstaltung teil. Weitere prominente Teammitglieder waren der Stuntman Bud Ekins und sein Bruder Dave Ekins.

Hinter der Internationalen Sechstagefahrt – auch Six Days genannt – verbirgt sich der wichtigste Wettkampf im Motorsport. Sprichwörtlich wird die Rennserie auch als “Motorrad-Olympiade” für Teams bezeichnet. Dabei handelt es sich natürlich nicht um eine richtige olympische Disziplin, da Motorradrennen davon ausgenommen sind. Wer an den Six Days teilnehmen möchte, tritt als Mannschaft an. Seit 1970 gilt die Veranstaltung offiziell als Enduro-Weltmeisterschaft für Nationalmannschaften. Es können aber auch Club- und Werksmannschaften teilnehmen, die dann gesondert gewertet werden. Zudem erhalten auch die besten Fahrer eine Medaille.

Während der Erfurter Renntage 1964 fuhr Steve McQueen mit einem Triumph Motorrad, Modell “TR6 Trophys”. Die legendäre britische Motorrad-Marke wird bis heute produziert und gehört zu den ältesten Motorrad-Marken der Welt. Hersteller ist die Triumph Motorcycles Limited aus Großbritannien, die 1902 ihr erstes Motorrad baute. Der Ursprung dieses Unternehmens geht sogar auf einen Deutschen zurück, genauer gesagt auf einen Nürnberger. Siegfried Bettmann gründete die Vorgängerfirma bereits 1886, nachdem er nach Großbritannien ausgewandert war.